Glückwunschkarte zur diamantenen Hochzeit

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch die Glückwunschkarte, die ich zur diamantenen Hochzeit meiner Schwiegereltern gefertigt habe. Als Stempelset habe ich das Set „Bannereien“ von stampin up genutzt. Ansonsten kamen nur Framelits und Thinlits Formen zum Einsatz. So sieht die Karte aus:

 

Genutzt habe ich folgende Framelits und Thinlits Formen:

  • Große Zahlen
  • Stickmuster
  • Blütenpoesie

Den Schriftzug habe ich gold embossed.

Die Maße der Karte sind schnell erklärt: Es handelt sich um eine „normale“ Grundkarte mit den Maßen 21 cm * 14,85 cm, gefalzt bei 10,5 cm. Die erste (und einzige Mattung) hat die Maße 14,85 cm * 9,5 cm. Sie ist eigentlich sehr schnell gemacht, wenn man erst mal alles ausgestanzt hat.

 

Wenn ihr wissen wollt, wie ich die Karte erstellt habe, könnt ihr es euch hier anschauen:

 

 

Gefällt euch diese Idee? Dann würde ich mich über ein Kommentar oder „Gefällt mir“ hier oder auf YouTube sehr freuen.

 

Alles Liebe eure

Doro

Glückwunschkarte für einen Mann – gestaltet mit Produkten von stampin up

Hallo ihr Lieben,

 

heute möchte ich euch eine Glückwunschkarte für einen Mann zeigen. Hierfür habe ich ein neues Stempelset von stampin up genutzt, mit dem man tolle Hintergründe gestalten kann. Es heißt „Post Script“. Ergänzt habe ich dieses Produkt mit dem Stempelset „Fenster zum Glück“. Farblich bin ich gedeckt geblieben. Ich habe Wildleder, Aquamarin und Savanne genutzt.

 

So sieht die Karte aus:

 

Und hier könnt ihr sehen, wie ich die Karte gemacht habe:

 

Und hier kurz die Maße der Mattungen: 1. Mattung 14,45 cm * 10,1 cm; 2. Mattung 14,04 cm * 9,6 cm

Gefällt euch die Glückwunschkarte? Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen.

 

Alles Liebe eure Doro aus Pulheim

 

Global Design Project 085 | Colour Challenge

Hallo ihr Lieben,

Es ist wieder Challenge-Time und ich bin wie immer dabei.  Dieses Mal ist es wieder eine Colour Challenge.  Unsere Karte oder unser Projekt dürfen wir dieses Mal in den scheidenden In-Colours fertigen. Dh wir dürfen uns aus diesen Farben welche aussuchen. So sieht die Challenge aus:

Und ich dachte mir, warum nicht alt mit neu kombinieren.  Und so habe ich dann folgende Karte gestaltet:

Hier treffen die scheidenden In-Colours Minzmakrone, Melonensorbet und Taupe auf das neue Produktpaket Orientpalast von stampin up. 

Was mich an dem Produktpaket Orientpalast so fasziniert ist die Art und Weise, wie man damit spielen kann.  Ich finde die Blumen mit den aufgestellten Blättern sehr schön. Schaut mal:

Und von der Seite

Wie ihr seht habe ich die gestempelte und ausgestanzte Blume noch in Melonensorbet hinterlegt. So hat sie noch mehr Tiefe, finde ich. 


Auch die Punkte in Minzmakrone im Hintergrund habe ich dem Produktpaket entnommen. Als kleines Highlight habe ich die Blume mit einem Silberfaden hinterlegt und mit einer Perle geschmückt.  Übrigens habe ich diese Perlen noch mit einem 1/2″-Kreis in Melonensorbet hinterlegt. 

Den kleinen zierlichen Spruch habe ich in Taupe gestempelt.  Die Grundkarte ist übrigens auch in Taupe.  

Ich finde, auch wenn das Produktpaket Orientpalast heißt, muss man damit keine orientalischen Karten gestalten. Oder findet ihr diese Karte orientalisch? Man kann es, muss es aber nicht. Das finde ich faszinierend.

Gefällt euch diese Karte? Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen. 

Alles liebe eure Doro aus Pulheim 

Global Design Project 083 | Theme Challenge

Hallo ihr Lieben,

Diesmal wieder etwas später als sonst. Wir waren im Kurzurlaub.  Wie jede Woche „rufe “ ich euch zu „Es ist wieder Challenge-Time “ und ich bin wie immer mit dabei.  Dieses Mal haben wir wieder ein Thema, dass uns zu einer Karte inspierien soll. Das Thema heißt „Sparkles/Bling“ und sieht wie folgt aus 

Unsere Karte soll also funkeln. Und das macht meine Karte. Ich habe eine funkelnde Karte zum Muttertag gewerkelt.  So sieht die Karte aus:

Wie ihr seht, habe ich noch mal Produkte von stampin up genutzt * die – leider – alle ab dem 01.06.2017 nicht mehr erhältlich sein werden. Sie stehen alle auf der Auslaufliste mit Ausnahme des Cardstock Vanille pur und Zarte Pflaume, der Stempelfarben Zarte Pflaume und Kirschblüte und des Prägefolder Herzen.  Ich bin – ehrlich – richtig traurig, dass die Thinlits Formen Anmutige Anhänger anscheinend nicht in den neuen Jahreskatalog übernommen wurden. Ich liebe diese kleinen Schmetterlinge und die Möglichkeiten, mit den Stanzformen und dem passenden Stempelset tolle Anhänger – nicht nur für Geschenkverpackungen – zu gestalten. Dieses Mal habe ich den Anhänger auf eine Banderole gebunden, die eine Gutscheinkarte verschließt. 

Und hier noch mal meine geliebten kleinen Schmetterlinge, die aus dem Glitzerkarton in Zarte Pflaume ausgestanzt der Sale-A-Bration ausgestanzt habe:

Damit es auch richtig blinkt, habe ich noch ein paar Strasssteinchen aufgebracht der Banderole verteilt:

Also, ich finde, mehr „Bling“ geht nicht. Ich hoffe, euch gefällt die Karte. Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen. 

Alles liebe eure Doro aus Pulheim 

Karte „Für Lieblingsmenschen“

Hallo ihr Lieben,

hier zeige ich euch eine Karte, die ich – mit Ausnahme des Cardstocks und der Stempelfarbe – mit Produkten von der Auslaufliste des Jahreskatalogs 2016 / 2017 gefertigt habe. Und eigentlich bin ich traurig, dass das Stempelset „Für Lieblingsmenschen“ nun anscheinend nicht mehr im Jahreskatalog 2017 / 2018 enthalten sein wird. Das finde ich sehr schade.

Hier ein Bild der Karte:

 

Und der Spruch von nah:

 

Genutzt habe ich hier folgende Produkte von stampin up:

  • Cardstock in Savanne, Farngrün und Safrangelb
  • Stempelfarbe in Calypso, Safrangelb, Pfirisch Pur und Farngrün
  • das Stempelset „Für Lieblingsmenschen“
  • die Stanze dekoratives Etikett
  • die Accessoires Liebe Grüße
  • Straßsteinchen

Übrigens könnt ihr hier sehen, wie die Karte unter Nutzung der Maskentechnik entstanden ist:

Habt ihr Lust bekommen, die Karte selbst nachzubasteln? Braucht ihr das Material? Das Stempelset und die Stanze? Dann schriebt mir eine Mail. Diese zwei Materialien sind nicht mehr lange erhältlich und es gilt: wenn weg, dann weg. Meldet euch bei mir unter dorostempelt.com und ich bestelle euch das Material kurzfristig.

 

Alles Liebe eure

Doro aus Pulheim

Global Design Project 078 | Sketch Challenge

Hallo ihr Lieben,

Es ist wieder Challenge-Time und ich bin wie immer mit dabei.  Dieses Mal dürfen wir uns wieder durch einen Sketch inspierien lassen.  So sieht der Sketch aus:

Und diese Karte habe ich gestaltet:

Die Karte ist farblich in Zarte Pflaume und Calypso gehalten, eine für mich ungewöhnliche Farbkombination, die aber richtig gut harmoniert, finde ich. 

Zur Gestaltung habe ich ein Produktpaket „Anmutige Anhänger“ aus dem Frühjahr- Sommerkatalog 2017 genutzt. Natürlich habe ich den Anhänger mit Glitzerkarton in weiß hinterlegt und die ausgestanzten Schmetterlinge habe ich in Zarte Pflaume mit dem Fingerschwamm eingefärbt. Die Schmetterlinge dürfen doch nicht ungenutzt bleiben.

In den unteren Bereich der Karte habe ich zwei Streifen vom Designerpapier Sukkolentengarten geklebt. Zusätzlich habe ich das silberne Band aus der Sale-A-Bration 2017 genutzt und so den Übergang zwischen den beiden Streifen verdeckt.

Zur Abrundung noch ein paar Brillantakzente weiß, die ich in meiner Bastelkiste entdeckt habe und nun endlich nutze. Ich hatte sie mir für ein Projekt bestellt und dann irgendwie „verkramt“ und dann einfach vergessen.  Kennt ihr das auch?

Und, gefällt euch diese Karte? Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen. 

Alles liebe eure Doro aus Pulheim 

Glückwunschkarte mit Sternen – passend zur Verpackung des Badesalzes und der Gesichtsmaske

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch die Karten, die ich passend zur Verpackung des Badesalzes und der Gesichtsmaske gefertigt habe. Diese hatte ich euch mit dem Beitrag vom

https://dorostempelt.com/2016/08/31/verpackung-fuer-ein-badesalz-und-eine-gesichtsmaske-mit-dem-envelope-punch-board/

gezeigt. Dort findet ihr am Ende auch die Maße der Verpackung.

Passend zur ersten Verpackung in Zarte Pflaume und Marineblau habe ich diese Karte gebastelt.

IMG_1196

 

IMG_1197

 

IMG_1198

Hier habe ich das selbst gestaltete Designerpapier mit Cardstock „unterbrochen“ – die tripel time stampin Technik. Vorher habe ich aber jeweils ausgerechnet, wie groß die Flüsterweißen Quadrate sein dürfen, damit das Muster vom Auge trotz der Unterbrechung wieder zusammen gesetzt wird. Die Mattungen haben die folgenden Maße:

Grundkarte 14,8 cm * 10,5 cm

Mattung 1: Marineblau 10,1 cm * 14,1 cm / Flüsterweiß 9,3 cm * 13,3 cm

Mattung 2: Marineblau 7,1 cm * 11,1 cm / Flüsterweiß 6,3 cm * 10,3 cm

Mattung 3: Marineblau 4,1 cm * 7,1 cm / Flüsterweiß 3,3 cm * 6,3 cm

Diese Mattungen werden einfach auf die Grundkarte geklebt. Dann habe ich noch einen kleinen Spruch „Gratulation“ aus dem Stempelset „Kleine Wünsche“ von stampin up geklebt. Das Banner habe ich mit der neuen Stanze „klassisches Etikett“ ausgestanzt und mit Metallic Garn in Silber hinterlegt. Noch ein paar Straßsteine und fertig ist die passende Karte.

Zur Sternenverpackung habe ich diese Karte gemacht:

IMG_1199

 

IMG_1200

 

Hier habe ich die „Mattung“ mit den Framelits „lagenweise Kreise“ von stampin up gefertigt. Das gibt gleich eine andere Optik, findet ihr nicht?

 

Und wie ich diese Variante dieser Karte gebastelt habe,

IMG_1203

 

könnt ihr in diesem Video sehen:

Gefallen euch das Video und die Karten? Dann würde ich mich über ein Kommentar hier oder auf Youtube sehr freuen.

Eure Doro aus Pulheim

 

 

 

Global Design Project #051 | Theme Challenge

Hallo ihr Lieben,

diese Woche ist wieder Challenge-Time für mich. Dieses Mal wurde uns ein Motto – oder Thema – vorgegeben. Wir sollen eine Karte oder Verpackung zum Thema „Nahrungsmittel“ gestalten. So sieht das Motto des Global Design Projekts aus:

 

 

Hm. Eigentlich kein schlechtes Thema. Die Frage, die ich mir stellte, war aber auch diesmal „Hast Du einen passenden Stempel oder ein passendes Designerpapier?“. Nun, ich hatte. Und bei den derzeit – endlich – sommerlichen Temperaturen war klar, ich nehmen meinen Eisstempel aus dem Stempelset „Sommer Sorbet“ von stampin up. Also setzte ich mich an meinen Basteltisch und das ist mein Ergebnis:

die Eistüte

das Eis

Wie ihr seht, habe ich die Waffel ins Savanne und die Eiskugel in Himbeerrot gestempelt. Die jeweiligen Bereiche habe ich mit dem Fingerschwämmchen eingefärbt. Bei der Eiskugel habe ich bewusst unterschiedliche Farbschattierungen getupft. Die entstandenen dunkleren Bereiche habe ich dann noch mit dem Wink of Stella clear beglitzert. Es ist ja ein Eis und Eis glitzert. Könnt ihr es auf dem Foto sehen?

die Eiskugel

die Eiskugel

Außerdem habe ich mit Himbeerrot bewusst in den oberen Bereich der Waffel getupft. Eis hängt ja immer so ein bisschen über der Waffeln. Zumindest bei mir. Und bei Euch?

die Eiskugel - der Glitzer

die Eiskugel – der Glitzer

Zu Guter Letzt habe ich noch den Spruch „Glückwunsch“ aus dem Stempelset „Bannereien“ gestempelt, mit dem passenden Framelits aus dem Set „Bunter Bannermix“ ausgestanzt und mit Dimensionales aufgeklebt. Um den Spruch etwas hervorzuheben, habe ich in den unteren Bereich der letzten Mattung das neue Glitzerband in Zarte Pflaume geklebt.

Übrigens bestehen die Mattungen der Karte aus Himbeerrot, Zarte Pflaume, Flüsterweiß, Savanne und Flüsterweiß. Die letzte Mattung aus Savanne und Flüsterweiß habe ich dann insgesamt mit Dimensionales aufgeklebt. Bei dieser Mattung habe ich übrigens jeweils die Ecken abgerundet.

von der Seite

von der Seite

Als Krönung dann noch ein paar Lackakzente in Zarte Pflaume und fertig ist die Glückwunschkarte.

Wie gefällt sie euch? Über ein entsprechendes Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Ales Liebe eure Doro

 

Global Design Project #049 | Colour Challenge – die zweite

Guten morgen ihr Lieben,

damit ich regelkonform bei der Challenge teilnehmen kann, habe ich meine Glückwunschkarte noch ein Mal gebastelt und diesmal Taupe durch Wildleder ersetzt. Auch den Spruch habe ich diesmal geändert. Ansonsten ist die Machart gleich geblieben. Aber für alle, die diesen Beitrag das erst Mal lesen, hier meine Erklärung zur Gestaltung:

Dieses Mal wurde eine Colour Challenge ausgerufen. D.h. wir sind frei in der Gestaltung der Karte, dürfen aber neben den Neutralfarben nur drei weitere Farben verwenden. Dabei werden durch unsere Designer immer interessante Farbkombinationen ausgegeben, auf die ich teilweise im Leben nie gekommen wäre. Dieses Mal dürfen wir nur die Farben Farngrün, Osterglocke und Flamingorot verwenden. So sieht unsere Challenge also aus:

 

Das sind wunderbarer Sommerfarben. Und da jetzt endlich ansatzweise Sommer ist, kam mir ein Stempelset von stampin up in den Sinn, dass ich bestellt habe, um ein bestimmtes Projekt zu gestalten. Dieses Projekt wartet heute noch auf seine Umsetzung. Irgendwie war mir nie danach. Das Stempelset heißt „Das blühende Leben“ und wird durch die Elementstanze Blüte ergänzt. Zusätzlich zu diesem Stempelset habe ich noch einen Stempel aus dem Set „Grüße voller Sonnenschein“ genutzt. Ach, und ich habe diesmal mit dem Framelits „Glückwunsch“ aus dem Set „Grüße voller Sonnenschein“ eben dieses Wort ausgestanzt. Neben den oben genannten Farben habe ich als Neutralfarbe diesmal Wildleder verwendet. Das ist auch die Farbe der Grundkarte. So sieht meine zweite Variante der Karte aus:

Gesamtansicht der Karte Blumenwiese

Gesamtansicht der Karte Blumenwiese

Wie ihr seht, habe ich eine Blumenwiese gestaltet. Und zwar in dem ich zum einen gestempelt habe und zum anderen ausgestanzte Blüten mittels Dimensionales aufgeklebt habe. Die große Blüte in Osterglocke dominiert. Ich habe hier den Blütenstempel und den Beginn der Blütenblätter mit Wink of Stelle bearbeitet, damit es etwas glitzert. Ich hoffe, ihr könnt es auf dem Foto sehen. Diesmal ist es mir sehr schwer gefallen, das Glitzern einzufangen. Außerdem habe ich sie leicht mit den Fingern gebogen, um der Blüte eine natürliche Form zu geben. Schaut mal:

die gelbe Blüte

die gelbe Blüte

Den Schriftzug „Glückwunsch“ habe ich mit Cardstock in Osterglocke unterlegt und diesen mit dem Wink of Stelle nachgezeichnet. Hoffentlich seht ihr das:

der Schriftzug Glückwunsch

der Schriftzug Glückwunsch

Auch die anderen ausgestanzten Blumen haben einen Hauch Glitzer abbekommen. Ich gebe aber zu, es ist nur ein Hauch. Könnt ihr ihn trotzdem sehen?

die kleine gelbe Blume

die kleine gelbe Blume

Und hier:

die flamingorote Blüte

die flamingorote Blüte

In die linke obere Ecke habe ich aus dem Stempelset „Grüße voller Sonnenschein“ das „Herzlichen“ in Flamingorot gestempelt und mit drei Lackpunkten in Osterglocke in Szene gesetzt.

der Spruch

der Spruch

Diesmal sind übrigens alle Blätter in Farngrün gestempelt. Irgendwie sind es mehr als bei meiner zweiten Variante. *Lach* Außerdem möchte ich noch kurz erklären, wie ich gestempelt habe:

Zuerst habe ich die Blütenstengel in Farngrün gestempelt, die in den Hintergrund sollten. Hier habe ich den zweiten Stempelabdruck verwendet und auch den etwas verwischten Blütenstengel aus dem Stempelset „Das blühende Leben“. Dann habe ich zuerst die Konturen der Blumen gestempelt. Bei denen, die im Hintergrund sein sollen, habe ich auch wieder den zweiten Stempelabdruck in Wildleder genutzt. Diese Konturen wurden dann mit dem jeweiligen flächigen entsprechenden Stempel ausgefüllt. Auch hier verwendete ich bei allen den zweiten Abdruck. Dann kamen die entsprechenden Stempel für die Innengestaltung der Blüten mit dem ersten Stempelabdruck zum Einsatz.

Entsprechend bin ich bei den Blättern verfahren.

Ich hoffe, auch diese zweite Variante gefällt euch. Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen.

Alles Liebe

eure Doro aus Pulheim

 

Global Design Project #047 | Theme Challenge

Hallo ihr Lieben,

wie jede Woche ist ein mal in der Woche Challenge-Time. Dieses Mal wurde uns ein Motto bzw. Thema vorgegeben. Das Motto lautet: Nautik:

 

Wir sollen also eine maritime Karte entwerfen. Oh schreck! Ich und maritim??? Das ist eigentlich so gar nicht meine Welt. Ich liebe die Berge, klare Bergseen und Wasserfälle. Das ist alles andere als nautisch! Demzufolge stellt mich das Thema vor eine ganz persönliche Herausforderung, die ich aber – ihr kennt mich – gerne annehme.

Und wenn ich zuerst so gar keine Idee zum Stempelmotiv habe, überlege ich mir, welche besondere Kartenform ich denn noch nicht gebastelt, aber immer mal ausprobieren wollte. Diesmal fiel mir eine Variante der Double Z-Folder-Card ein. Sie hat die Maße 29 cm * 10,5 cm. Die 29cm-lange Seite wird bei 14,5 cm gefalzt. Dann wird der Cardstock um 180 Grad gedreht und noch mal bei 7,25 cm gefalzt. Sodann wird ein 3 cm breiter Steifen geschnitten, der ebenfalls 29 cm lang ist. Dieser wird wie die Karte gefalzt.

Ok. Der erste Schritt ist getan.

Als zweiten Schritt schaue ich mir dann zunächst mein Designerpapier an. Und ja, es gibt das neue Designerpapier Blumenboutique, dessen Motive in Marineblau und Flüsterweiß gehalten sind. Ich habe sogar einen Vorrat davon! Bei der Durchsicht finde ich nicht nur Blumenmotive, sondern auch ein Streifendesign. Ab und zu braucht Frau halt auch Glück.

Nun geht es an die Stempelsets. Ob ich ein Stempelset dabei habe, das zum Thema „Nautik“ passt? Hier ist Zweifel angesagt. ABER: Ich habe einen Sohn, der neben Nashörnern auch Schildkröten liebt. Bingo! Was habe ich deshalb im Vorrat? Richtig: das Stempelset „From Land to Sea“ von stampin up. Denn hier ist eine süße Wasserschildkröte enthalten, die ich für meinen Sohn unbedingt haben wollte.

Aber was für ein Spruch passt auf die Karte? „Ahoi“ habe ich nicht. „Hurra“ würde zwar passen, wenn es die englische „Hurray“-Variante wäre. Aber ein deutsches „Hurra“? Klar, ginge, überzeugt mich aber nicht so ganz. In dem Moment fällt mir ein neues Stempelset in die Hand, dass ich noch gar nicht benutzt habe. Es heißt „Gut gewappnet“. Auch die passende Stanze ist vorhanden. Hm… Die Sprüche und Wappen sind zwar auf den ersten Blick nicht nautisch. Aber ich denke, auf den Schiffen sind doch bestimmt Wappen zu finden bzw. befanden sich in der Vergangenheit Wappen. Also nutze ich die Gelegenheit und stempele den Spruch „Hurra du bist da“ und das Hintergrundwappen. Also doch ein „Hurra“*Lach*.

Farblich nutze ich neben Marineblau zum Stempeln Calypso und Savanne. Die Grundkarte fertige ich aus Saharasand. Das erinnert an einen Strand, findet ihr nicht?

So, nun habe ich euch genug dazu erzählt, in welchen Schritten ich mir alles zusammengesucht habe. So sieht meine Double Z-Folder-Card aus:

Ansicht stehend geöffnet

Ansicht stehend geöffnet

Wie ihr seht, habe ich mich als Motiv für den Leuchtturm und die Laterne entschieden. Gefällt euch diese Motivwahl?

So sieht die eigentliche Faltung von der Seite aus:

die Faltung der Karte

die Faltung der Karte

Eine ähnliche Karte habe ich euch bereits Anfang des Jahres mal gezeigt. Damals habe ich allerdings die Double Z-Folder-Card etwas anders „geschlossen“. Wobei diese Kartenform nie richtig zu sind. Sie klappen immer etwas auf, was ich auch nicht so schlimm finde. Hier im geschlossen Zustand:

(fast) geschlossener Zustand

(fast) geschlossener Zustand

Das Motiv des Leuchtturms hat mir übrigens sehr gut gefallen. Als einziges weiteres Deko-Element habe ich einen in sich verknoteten Leinenfaden als Tau sowohl beim Leuchtturm als auch bei den drei Laternen verwendet. Den Leinenfaden habe ich mit Gluedots fixiert. Übrigens habe ich den Leuchtturm, den ich in Calypso gestempelt habe, oberhalb mit einem Dimensional auf die untere Mattung geklebt und auf die Lasche direkt geklebt. So konnte ich den leichten Höhenunterschied durch die aufgeklebte Lasche gut überbrücken.

der Leuchtturm

der Leuchtturm

Das Wappen habe ich ebenfalls in Calypso gestempelt, aber erst nach ein mal Abstempeln auf Schmierpapier, und dann mit der Stanze „Wappen“ ausgestanzt. Den mit der Stanze „Bannerduo ausgestanzten Spruch habe ich in Savanne gestempelt. Diesen habe ich dann mit Dimensionales auf das Wappen geklebt. Beides gemeinsam habe ich dann auf der Lasche ebenfalls mit Dimensionales befestigt.

das Wappen

das Wappen

Zu guter Letzt habe ich noch drei Laternen in Savanne gestempelt, diese mit der Hand ausgeschnitten, mit der Lochzange mit einem Loch versehen und mit dem Leinenfaden, den ich doppelt genommen habe, aneinander gebunden. Hier habe ich ebenfalls noch Knoten dazwischen gemacht und zwei Stücke sozusagen miteinander verbunden, um halt ein Hauch von „alt und gebraucht“ zu vermitteln.

die Laternen

die Laternen

An dieser Stelle konnte ich nicht widerstehen: ein bisschen Glitzer geht immer! Dazu bieten sich die Flammen an, die ich mit einem Klecks Glitzerkleber in Chili ziere. Also leuchten die Flammen!

Wie gefällt euch meine Idee zum Thema „Nautik“? Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen!

Alles liebe eure Doro aus Pulheim