Geschenkanhänger

Ach so, noch ein Nachtrag: was braucht man noch an Weihnachten?  Richtig: Geschenkanhänger. Und so sehen sie aus:

image

image

Ihr nehmt:
1. Tonkarton Olivgrün und Flüsterweiß
2. Designerpapier “ Fröhliche Feiertage “
3. Das Stempelset „Freude zur Weihnachtszeit“
4. Stempelfarbe Chili und Olivgrün
5. Roter und olivgrüner Glitzerkarton
6. Etikettenstanze, Eckstanze, Tannenbaumstanze, kleine Sternstanze

Ihr schneidet aus dem Tonkarton Olivgrün einen 5cm breiten und 10 cm langen Streifen. Diesen stanzt ihr mit der Etikettenstanze und der Eckstanze wie gesehen. Aus dem Tonkarton Flüsterweiß schneidet ihr einen Streifen,  der 3 cm breit und 8 cm lang ist. Auch diesen stanzt ihr wie den anderen Streifen.

Mit der Tannenbaumstanze stanzt ihr einen Tannenbaum aus dem Designerpapier aus und klebt ihn auf der Tonkarton Flüsterweiß. Diesen stempelt ihr links oben mit dem Stempel „Für“ in der Farbe Chili.
Aus dem olivgrünen Glitzerkarton stanzt ihr einen kleinen Stern und klebt ihn mit Abstandskleber über den Tannenbaum.

Dann stempelt ihr einen Streifen Tonkarton Flüsterweiß mit dem Schriftzug „Fröhliche Weihnachten“ in olivgrün. Diese stanzt ihr mit der Etikettenstanze, damit die Seiten schön rund werden. Auf die Löcher klebt ihr flächig je einen ausgestanzten kleinen Stern aus dem roten Glitzerkarton. Dieses Etikett klebt ihr mit Abstandskleber schräg über den Streifen aus dem Tonkarton Flüsterweiß.  Nun könnt ihr den Anhänger beschriften und den grünen  (größeren) mit dem weißen zusammen binden. Ich habe dazu olivgrüne Kordel genutzt.

Fertig ist der selbst gestaltete Geschenkanhänger mit Stamping Up. Schöne Grüße aus Pulheim.

Eure Doro

Meine letzten Weihnachtskarten

Guten morgen ihr lieben,

Die letzten Karten wurden von mir gestaltet. Die Pulheimer Bastelstube wird nun für einige Zeit leider schließen.

Ich brauche nämlich Nachschub von Stampin up.

Dennoch möchte ich euch meine letzten Werke noch zeigen. Ich glaube aber, eine ausführliche Beschreibung erübrigt sich diesmal.

Nur eins: roten Rechtecke habe ich auf ca 4 cm geschnitten und mit Abstandskleber aufeinander fixiert.

So sehen sie alle vier aus:

image

Diesmal eine Karte aus dem Tonkarton Olivgrün, da dies die Lieblingsfarbe des Adressaten ist:

image

Und diese für unsere Nichten und unsren Neffe :

image

Nun wünsche ich euch aus Pulheim ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreis eurer lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Vielleicht sehen wir uns 2016 wieder und gestalten weiter Karten selbst.

Eure Doro

Meine sechste Weihnachtskarte

Hallo,

Heute möchte ich euch eine „Sternenkarte“ präsentieren. Die Sternenstanzen, sie Stempelfarbe Chili und der Tonkarton Olivgrün reizen mich derzeit.

So sieht meine selbst gestaltete Karte mit den Materialien von stampin up aus:

20160126_210641

Und das braucht ihr:

1. Tonkarton Savanne, Olivgrün, Chili und Flüsterweiß
2. Designerpapier “ Fröhliche Feiertage“ und Glitzerkarton weiß
3. Mittlere und kleine Sternstanze sowie einen Jumbo-Motivlocher Stern
4. Etikettenstanze
5. Stempelset „Freude zur Weihnachtszeit“
6. Stempelfarbe Chili

Und so bastelt ihr die Karte:

Fertig wie üblich die Grundkarte. Nun schneidet ihr aus dem Tonkarton Olivgrün eine Karte mit den Maßen 14,1 und 10,1. Diese klebt ihr mit einem Abstand von 0,2 cm vom Rand flächig auf die Grundkarte. Dann fertigt ihr aus dem Tonkarton Chili eine Karte, die je Abstand vom Rand 0,3 cm kleiner ist als die aus den Tonkarton Olivgrün und klebt diese flächig auf.

Nun wird gestanzt.  Aus dem Tonkarton Flüsterweiß stanzt ihr einen großen Stern. Aus dem Designerpapier drei mittlere, einen mittleren aus dem Tonkarton Chili. Dann stanzt ihr noch kleine Sterne aus dem Glitzerkarton weiß und aus dem Tonkarton Chili.

Nun stempelt ihr den Spruch aus dem Stempelset in der Stempelfarbe Chili auf den Tonkarton Flüsterweiß und schneidet es zu. Die beiden Enden  stanzt ihr mit der Etikettenstanze, so dass sie oval werden.

Den Spruch klebt ihr in die rechte untere Ecke.

Nun ordnet ihr die Sterne in der linken Ecke hin zum Spruchetikett an und klebt dem großen und drei mittlere flächig auf. Einen mittleren klebt ihr mit Abstandskleber auf. Ähnlich verfahrt ihr mit den kleinen Sternen. Denkt daran, zwei Sterne auf die durch die Etikettenstanze entstandenen Löcher zu kleben.

Fertig ist die selbst gestaltete Karten. Viel Spaß beim basteln aus Pulheim wünscht euch

Doro

Meine fünfte Weihnachtskarte

Hallo ihr lieben,

Heute kommt mein Bericht etwas später. Aber irgendwie ist mir die Zeit weg gelaufen. Ich möchte euch meinen fünfte Weihnachtskarte aber nicht vorenthalten.

Anlass für diese Idee war wieder ein Paket,  dass in Pulheim angekommen ist. Es enthielt das Stempelkissen Chili, Tonkarton Olivgrün und eine Stanze, um Etikettenanhänger zu gestalten.

Endlich andere Farben. Ich kann zum ersten mal die Weihnachtskugel aus dem Stempelset “ Freude zu Weihnachtszeit“ nutzen. Die sieht in Chili einfacher besser aus, als in Olivgrün.

So sieht also meine Karte nun aus:

image

Und das benötigt ihr:
1. Tonkarton Savanne, Flüsterweiß und Chili
2. Stempelset „Freude zur Weihnachtszeit“
3. Stempelfarbe Olivgrün und Chili
4. Einweghandschuhe
5. Einen oder zwei kleine Schwämme
6. Glitzerkarton weiß
7. Stanze kleine Sterne

Zuerst schneidet ihr wieder eine Grundkarte aus dem Tonkarton Savanne.

Dann schneidet ihr aus dem Tonkarton Flüsterweiß eine Karte mit den Maßen 10,1 und 14,1. Diese platziert ihr flächig auf der Grundkarte. Dann schneidet ihr ein identisches Stück aus dem Tonkarton Chili. Diese halbiert  ihr dann schräg und klebt es auf die weiße Karte.

Nun könnt ihr die weiße Karte mit der Kugel bestempeln. Da ihr vielleicht wie ich zwei Farben nutzen wollt, solltet ihr Einweghandschuhe nutzen und euch einen kleinen Schwamm schneiden. Mit diesem Schwamm könnt ihr nun die Stempelfarbe aufnehmen und auf die Passagen des Stempels übertragen. Das solltet ihr vorsichtig machen.

Das Motiv stempelt ihr auf den weißen Part des Tonkartons Flüsterweiß.

Dann stempelt ihr auf ein kleines Rechteck mit den Maßen 4 mal 4 cm des Tonkartons Flüsterweiß mit der Stempelfarbe Olivgrün den Spruch „Fröhliche Grüße zum Fest“. Aus dem Tonkarton Olivgrün schneidet ihr ein Rechteck 4,2 mal 4,2 cm. Auf dieses klebt ihr den gestempelten Spruch. Das Rechteck klebt ihr mit Abstandskleber in die linke untere Ecke.

Nun stanzt ihr sechs kleine Sterne aus dem Glitzerkarton und klebt diese auf den Tonkarton Chili mit Abstandskleber.

Fertig.
Viel Spaß beim basteln und selbst gestalten von Karten.

Liebe Grüße aus Pulheim
Doro

Meine vierte Weihnachtskarte

Guten morgen ihr lieben,

Ich kann es eigentlich selbst nicht fassen. Erstens bastele ich meine Weihnachtskarten selbst und zweitens blogge ich. Beides wäre für mich vor ein paar Wochen nicht denkbar gewesen. Und eines muss ich euch sagen: beides macht mir unglaublich viel Spaß.

Mein Sohn meinte gestern Abend doch glatt zu mir: „Mama, kannst du nicht endlich mal mir dem basteln aufhören?!“ Uns ich sagte nur: „Nein, es macht mir Spaß.“ Daraufhin schaute mein Sohn mich nur skeptisch an und meinte „Frauen.“ Und „Früher hast du immer gesagt, das sei dir zu kompliziert.“ Und damit hat er recht. Das habe ich früher tatsächlich gedacht. Ich weiß noch, wie ich geflucht habe, als wir seine Einladungen zur Kommunion gebastelt haben. Hätte ich damals schon stampin up gekannt, vieles wäre einfacher gewesen und schneller gegangen.

Gestern Abend habe ich noch eine Karte mit den neuen Sternstanzen gebastelt.

So sieht sie aus:

20160126_210436

Und das benötigt ihr:

1. Tonkarton Savanne, Flüsterweiß und Chili
2. Designerpapier „Fröhliche Feiertage“
3. Glitzerkarton weiß
4. Mittlere und kleine Sternstanze
5. Stempelset „Freude zur Weihnachtszeit“
6. Stempelfarbe Chili
7. Glitzerkleber

Ihr fertigt wieder eine Grundkarte.

Dann schneidet ihr aus dem Designerpapier ein Stück in den Maßen 13,5 cm Breite und 9,5 cm Höhe. Dieses klebt ihr flächig und mittig auf die Grundkarte.

Dann schneidet ihr ein identisches Stück aus dem Tonkarton Flüsterweiß.

Das bestempelt ihr in der rechten unteren Ecke mit dem Spruch „Frohe Weihnachten“.

Dann stanzt ihr zwei mittlere Sterne aus dem weißen Tonkarton Flüsterweiß aus. Diese leicht versetzen.

Aus dem Designerpapier, dass ihr auf die Grundkarte geklebt hat, stanzt ihr ebenfalls einen mittleren Stern aus. Nun stanzt ihr aus dem Tonkarton Olivgrün drei kleine Sterne und aus dem Glitzerkarton weiß einen kleinen Stern aus.

Den kleinen Stern aus dem Glitzerkarton klebt ihr mit Abstandskleber auf den mittleren Stern aus dem Designerpapier. Diesen klebt ihr flächig auf die Karte aus dem Tonkarton Flüsterweiß in die linke untere Ecke. Hierbei solltet ihr diesen zu den ausgestanzten versetzt platzieren.
Die kleinen Sterne aus dem Tonkarton olivgrün klebt ihr in die linke obere Ecke ebenfalls mit Abstandskleber.

Dann umrahmt ihr die aus dem Tonkarton Flüsterweiß  ausgestanzten Sterne mit Glitzerkleber. Das muss nun trocknen. Sobald alles trocken ist, kann die gestaltete Karte mit Abstandskleber auf die bereits auf der Grundkarte klebenden Karte aus dem Designerpapier geklebt werden. Achtet hierbei darauf, die Karten identisch zu platzieren.

Viel Spaß beim basteln dieser Karte aus Pulheim. Und eines kann ich euch jetzt schon verraten: ich bin traurig, wenn die Weihnachtszeit vorbei ist und ich keinen Anlass haben werde, Karten selbst zu gestalten.  Dann freue ich mich schon auf Ostern: Kartengrüsse zu Ostern, individuell und handgemacht von Doro aus Pulheim.

Viele Grüße eure
Doro

meine zweite Weihnachtskarte

Hallo ihr lieben,

Wie versprochen hier die Beschreibung der Herstellung meiner zweiten Weihnachtskarte:

Es wird wieder die Grundkarte mit dem Tonkarton Savanne wie schon bei der ersten Weihnachtskarte hergestellt. Hier werden die gleichen Maße genommen.

Mit dem Designerpapier wird ein Stück zurecht geschnitten, Maße 7,7 cm breite und 14,1 cm Höhe. Dieses Stück wird mit einem Abstand zur Kante von 0,2 cm auf die Grundkarte geklebt.

Ein weiteres Stück wird aus dem Tonkarton Chili mit den masen 5 cm und 13,5 cm gefertigt und ebenfalls aufgeklebt. Wieder einen Abstand von 0,4 von der Kante der Grundkarte aus einhalten.

Nun wird ein großer Stern aus dem Tonkarton Flüsterweiß ausgestanzt. Ich gebe zu, dass ich diesen mit einem Jumbo-Motivlocher gefertigt habe. Dieser wird mit dem Spruch „Schöne Tage voller Licht und Freude“ aus dem Stempelset „Freude zur Weihnachtszeit“ gestempelt und auf die rechte Ecke geklebt. Die über stehenden Ecken am Rand abschneiden.

Nun werden noch ein Tannenbaum und das Relief aus dem Stempelset auf den Tonkarton Flüsterweiß in der Farbe Olivgrün  gestempelt. Den Tannenbaum dann ausstanzen, das Relief passen ausschneiden.

Aus dem Designerpapier einen weiteren Tannenbaum ausstanzen.

Das Relief auf den unteren Bereich der Karte flächig kleben und dann einer der Tannenbäume auf die linke untere Ecke flächig kleben. Den zweiten Tannenbaum mit Abstandskleber ebenfalls dort platzieren.

Den Stern mit Glitzerkleber umrahmen.

IMG-20151213-WA0009

Fertig! Viel Spaß beim basteln dieser Weihnachtskarte aus Pulheim. Vielleicht stecke iuchbeuch mit meinem Spaß, Karten selbst zu gestalten, an.

Eure Doro

meine Weihnachtskarten 2015

Hier möchte ich euch meine ersten Weihnachtskarten zeigen:

20160126_205911

 

Und die zweite kennt ihr schon:

20160126_210022

 

Alle Karten habe ich mit Hilfe von Materialien der Firma stampin up hergestellt. Mit diesen Materialien ist es wirklich leicht, Karten selbst zu gestalten und kreativ zu werden.

Von stampin up habe ich folgende Materialien genutzt:
1. Tonkarton Savanne und Flüsterweiß
2. Tonkarton Chili
3. Designerpapier Fröhliche Feiertage
4. Stempelset Freude zur Weihnachtszeit und das Stempelkissen Olivgrün
5. Die Stanze „Tannenbaum“ passend zum Stempelset

Mit dem Tonkarton Savanne habe ich die Grundkarte hergestellt. Ich habe sie auf 14,5 geschnitten und bei 10,5 gefalzt.

Die erste Karte habe ich wie folgt hergestellt:

Ich habe zuerst ein Designerpapier etwa 0,3 mm kleiner geschnitten als die Grundkarte. Danach habe ich aus dem Tonkarton Flüsterweiß noch eine Karte geschnitten, die nochmals etwa 0,3 mm kleiner ist als die Karte aus dem Designerpapier.

Dann habe ich die weiße Karte mit dem Stempel „Fröhliche Grüße zum Fest“ in der rechten oberen Ecke versehen.

Jetzt durfte ich stanzen. Die Tannenbäume habe ich sowohl aus dem Designerpapier gestanzt als auch aus dem Tonkarton Savanne. Die unterschiedlichen Höhen erreichen man durch nochmaliges Stanzen der bereits einmal gestanzten Bäume. Hierzu klebt man sie mit einem kleinen Klebepunkt auf ein weißes Papier und stanzt sie noch mal.

Wenn man damit fertig ist, kann man sie nach Belieben anordnen. Die hinteren Tannenbäume habe ich flach aufgeklebt. Die vorderen wurden mit Abstandskleber befestigt. Das gibt tiefe und vermittelt den Eindruck, im Wald zu sein.

Nun noch drei kleine Sterne aus Glitzerpapier mit Abstandskleber auf die drei hinteren und fertig ist die Karte.

Die Beschreibung, wie ich die zweite Karte hergestellt habe, folgt. Seid gespannt.

Viele Liebe Grüße

Doro