Global Design Project 116 | CASE the Designer

Hallo ihr Lieben,

Wie jede Woche ist Challenge Time und natürlich bin ich wieder dabei. Dieses mal dürfen wir wieder einen Case zur Inspiration nutzen. So sieht der Case aus:

Und diese Weihnachtskarte habe ich gestaltet:

Hierfür habe ich Schätze hervor gekramt, die ihr im aktuellen Jahreskatalog findet. Genutzt habe ich folgende Produkte von stampin up:

  • Das Stempelset Glockenläuten nebst passender Handstanze
  • Die Thinlits Formen Tannen und Zapfen
  • Die Framelits Formen Bunter Bannermix
  • Das Designerpapier Vorfreude
  • Folie in Kupfer
  • Cardstock in Savanne, Gartengrün und Chili
  • Stempelfarbe in Chili
  • Embossing Pulver in Kupfer
  • Den Wink of Stella klar

Zunächst habe ich die Tannen und Zweige sowohl in Gartengrün als auch in Kupfer ausgestanzt. Diese habe ich alle mit Gluedots auf den Cardstock in Flüsterweiß geklebt. 

Die Glocke habe ich in Chili gestempelt und mit der passenden Handstanze ausgestanzt.  Diese habe ich mit Dimensionals auf die Zweige geklebt. Eine Glocke ohne Schleife gibt es nicht. Deshalb habe ich noch eine Schleife in Chili mit der entsprechenden Stanzform aus den Thinlits Formen Tannen und Zapfen ausgestanzt, mit einer Perle versehen, mit einem Gluedot befestigt und mit dem Wink of Stella klar beglitzert. 

Den Spruch habe ich in Kupfer embossed, mit der passenden Stanzform aus dem Bunten Bannermix ausgestanzt und mit Dimensionals befestigt. 

Als letzten Arbeitsschritt habe ich mit dem Wink of Stella klar viele kleine Spritzer auf der gesamten Karte verteilt. So schimmert die gesamte Karte ganz leicht, obwohl ich kein Seidenglanz genutzt habe. Ich habe versucht, den Effekt einzufangen.  Könnt ihr es sehen?

Gefällt euch diese selbst gestaltete Karte? Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen. 

Alles Liebe eure Doro aus Pulheim 

Advertisements

Weihnachtskarte Fröhliche Feiertage 

 Hallo ihr Lieben,

Hier zeige ich euch eine Weihnachtskarte, die ihr mit wenig Aufwand nachbasteln könnt. Ihr braucht allerdings Stanzformen für die BigShot.  So sieht meine Weihnachtskarte Fröhliche Feiertage aus:

Und dieses Material von stampin up habe ich genutzt:

  • Das Stempelset Gut geschmückt
  • Die Framelits Formen Stickmuster und Lagenweise Ovale
  • Den Prägefolder Christdorn
  • Die Handstanze Etikette
  • Die Folie Champagner
  • Die Mini-Girlande in Glutrot
  • Cardstock in Savanne, Glutrot, Gartengrün und Limette

 Und hier seht ihr die Weihnachtskarte in Gartengrün:

 Bei dieser Variante habe ich die hochstehende Prägung nach außen geklebt und diese dann mit dem Wink of Stella klar beglitzert.  Könnt ihr das sehen?

Und hier könnt ihr sehen, wie ich die Karte in Gartengrün gestalte:

https://youtu.be/SlIlUfZHaeY
Die Karte hat Standardmaß. Die erste Mattung beträgt 14,45 cm * 10,1 cm. Die Zweite geprägte hat die Maße 14,04 cm * 9,6 cm.

Gefällt euch die Karte? Dann würde ich mich über einen Daumen hoch auf YouTube und ein Kommentar hier sehr freuen.

Alles Liebe eure Doro aus Pulheim 

global-design-project #062

Hallo ihr Lieben ,

Es ist wieder Challenge-Time und ich bin wie immer dabei . Dieses Mal ist es wieder eine Sketch – Challenge. Das heißt , uns wird ein Kartenlayout vorgegeben , dass wir bei der Gestaltung unserer Karte  umsetzte sollen. Leichte Abwandlungen sind dabei aber erlaubt. So sieht der Sketch aus:

Auch dieses mal nutze ich die Challenge, um Framelits Formen, die ich seltsamer Weise bisher ignoriert habe, zum ersten mal auszuprobieren. Und eine weitere Premiere ist erfolgt. Ich hatte nach langer Zeit mal wieder die Nähnadel  in der Hand. Nähen bzw. besser gesagt sticken und stempeln und stanzen passen nicht zusammen? Doch, klar. Schaut selbst.  Das ist die Weihnachtskarte, die ich gestaltet habe:

Ihr seht , ich habe mich sehr nah am Sketch gehalten.

Und nun sehr ihr auch, was ich meine, wenn ich sage, nähen oder sticken, stempeln und stanzen gehen zusammen. Der goldene große  Stern wurde von mir gestickt. 

Aber nicht aus der Hand. Das würde mich nun wirklich überfordern. Nähen und sticken  und ich sind eigentlich nicht kompatibel. Aber stampin up hat Framelits Formen aufgelegt, die die Löcher zum nachsticken stanzen.  Und dann ist das selbst für mich Nadellegasteniker möglich. Diese Thinlits  Formen heißen „Weihnachtsstickerei“. Die gestempelten Sterne sind aus dem Stempelset „Festive  Season“. Den Spruch habe ich dem Stempelset „Weihnachtsstern“ entnommen und Gold embossed. 

Diesmal habe ich die leichten Goldsprengel um den Schriftzug gelassen. Ich finde, das mildert die sonst recht strenge Form der Karte. 

Die erste Mattung entstammt übrigens dem Designerpapier im Block „gemütliche Weihnachten“. Das Designerpapier finde ich richtig schön. Da ich mich für dieses Designerpapier entschieden habe, standen die übrigen Farben schnell fest. Die zweite Mattung habe ich in Espresso gestaltet. Diese schaut nur sehr wenig hervor. So entsteht der Eindruck eines Schattens, findet ihr nicht? Das gibt der Karte mehr Dimension. Auch das Fähnchen habe ich mit Espresso unterlegt. Hier sieht man das aber bewusst deutlicher. 

Nun zum Stern: Ich hab sowohl die Mitte als auch die Konturen gelöcherte.  Genäht habe ich aber nur die Konturen. So schimmert das Espresso der zweiten Mattung etwas durch. Zum nähen habe ich die goldene Kordel aus dem Herbst – Winterkatalog 2016 genutzt.

Nachdem ich damit fertig war, fehlte mir noch etwas . Also kramte ich in meiner „Bling Bling – Kiste“ und siehe  da , ich fand goldene Sterne, die genauso aussahen wie die kleinen Sterne, die ich gerade in Chili gestempelt hatte. Sie stammen aus einem Projektset. Ich weiß nur nicht mehr, welches Set das war. Diese Sterne fanden ihren Weg auf die Karte und fertig war dieselbe. 

Und, gefällt euch mein Ausflug in die Näh- und Stickwelt?

Alles liebe Eure Doro aus Pulheim 

Global Design Project 058 | Sketch Challenge – 2

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte euch  heute eine zweite Karte für die Challenge des Global Design Project zeigen. Dieses Mal haben wir wieder eine Sketch Challenge, d.h. das Layout unserer Karte soll durch den Sketch inspiriert sein. Ansonsten sind wir in der Gestaltung komplett frei. Der Sketch sieht dieses mal so aus:

Da ich im Weihnachtskarten-Bastelfieber bin, habe ich auch die zweite Karte als Weihnachtskarte gestaltet. Und da ich schon mal das Stempelset „Glockenläuten “ auf dem Bastelschreibtisch hatte, habe ich dieses Stempelset wieder genutzt. So sieht die Karte aus:

Dieses Mal habe ich mein Lieblings-Designerpapier „Eisfantasie“ für die zweite Mattungen genutzt und so verstärkt in Szene gesetzt.

Die Glocken habe ich in dem neuen Glitzerprägepulver in Glutrot und Smaragdgrün embossed und dann mit der passenden Handstanze ausgestanzt. 

Dieses mal habe ich keine Glöckchen oberhalb der Glocken angebracht, sondern eine rote Schleife, die ich als rotem Cardstock ausgestanzt habe. Die Stanzform ist aus dem Set „Leckereientüte“.

Den Spruch habe ich in Glutrot gestempelt, und so die Farbe der ersten  Mattung aufgegriffen. Hinterlegt habe ich das Banner mit Metallicgarn in Smaragdgrün. 

Die Karte könnt ihr schnell und einfach selbst gestalten. Viel Spaß dabei.

Wie gefällt euch diese Idee? Über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Alles Liebe eure Doro aus Pulheim

Weihnachtskarten mit Produkten von stampin up: Sternenzauber mit Schüttelfenster

Hallo,

heute zeige ich euch eine Weihnachtskarte mit Schüttelfenster. Genutzt habe ich das Stempelset „Weihnachtsstern“ von stampin up mit den passenden Thinlits „Sternenzauber“. Die zweite Mattung habe ich aus dem Besonderen Designerpapier „Eisfantasie“ gefertigt. Auch die Pailletten sind aus dieser Produktserie. Aus diesem Grund habe ich wieder in Himmelblau und Zarte Pflaume gestempelt. So sieht die erste Variante aus:

 

img_1326

 

Hier seht ihr das Schüttelfenster – das Highlight dieser Karte – etwas besser:

img_1337

Das Innenleben des Schüttelfensters:

img_1338

Und hier der Spruch:

img_1328

Ich finde, wenn man dieses Designerpapier verwendet, braucht man keine weitere Deko für die Karte. Maximal ein noch ein paar Pailletten. Wie seht ihr das?

 

Und hier die andere Farbkombination:

img_1331

Hier sieht man den Stern im Schüttelfenster natürlich deutlicher. So sieht es von nah aus:

img_1335

img_1336

 

Der Spruch:

img_1333

 

Und wie ich diese Farbkombination gemacht habe, seht ihr hier:

 

Und, gefallen euch diese Karten und das Video? Über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen!

Im Video könnt ihr sehen, dass es wirklich nicht schwer ist, diese Karte selbst zu gestalten. Also ran an den Basteltisch!

Alles Liebe eure Doro aus Pulheim

Global Design Project #057 | Colour Challenge

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Challenge-Time des Global Design Project! Und ich nehme – traditionell – auch teil! Diese mal wurde uns wieder eine Farben-Challenge gestellt. Wir dürfen eine Karte in den Farben Himbeerrot, Minzmakrone und Kirschblüte:

Im Motiv und Thema sind wir frei.  So weit, so gut. Also, welches Motiv soll ich wählen? Nach Blumen oder Schmetterlingen ist mir im Moment so gar nicht. Obwohl ich gestehe, dass ich sogar gestern Abend eine solche gemacht habe. Vielleicht stelle ich diese auch noch ein. Das überlege ich mir noch mal.

Heute Morgen und Mittag war es hier zum Beispiel recht nebelig. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Herbst- und Winterbastelei beginnt. Und deshalb habe ich diese Karte gestaltet:

challenge-57-8

Ich habe es gewagt und in diesen Farben eine Weihnachtskarte mit Schüttelfenster gefertigt. Basis der Karte ist Savanne. Die erste Mattung habe ich in Minzmakrone aufgebracht. Sodann habe ich das Deckblatt mit dem Schüttelfenster mit dem Stempelset „Weihachtstern“ und den passenden Thinlits Formen „Sternenzauber“ von stampin up gefertigt. Durch die passenden Thinlits ist das wirklich einfach. Ich habe zuerst den Stern in der Mitte ausgestanzt,

challenge-57-1

dann den Spruch „Das Licht des Himmels… wurde zum Licht der Welt.“ in Himbeerrot

challenge-57-3

challenge-57-4

und die Sterne in Minzmakrone gestempelt.

challenge-57-5

challenge-57-6

Ich gebe zu, diesen Spruch finde ich einfach wunderschön.

Sodann habe ich für den Hintergrund des Schüttelfensters den Ornamentstern in Himbeerrot auf ein weiteres Stück Flüsterweiß gestempelt und mit unseren Schaumstoffklebestreifen aufgeklebt. Das Schüttelfenster selbst habe ich nur mit Pailletten in Silber in Sternenform gefüllt.

challenge-57-2

Dieses Deckblatt wiederum habe ich dann auf die Mattung in Minzmakrone geklebt. Zuvor habe ich allerdings noch kleine Sterne in Glitzerkarton Kirschblüte mit einem Gluedot auf das Deckblatt geklebt. Diese habe ich auch mit den Thinlits Formen „Sternenzauber“ ausgestanzt.

Und, wie gefällt euch diese etwas andere Weihnachtskarte? Zumindest in der Farbgestaltung ist sie anders als sonst. Wie seht ihr das? Über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Alles Liebe eure Doro aus Pulheim