Und noch ein aufgepeppte Ribba-Rahmen zur Überreichung eines Geldgeschenks

Hallo ihr Lieben,

Eine gute Freundin brauchte spontan eine nette Verpackung für ein Geldgeschenk. Ein benachbarter Verein feiert sein 50zig jähriges Bestehen. Und diese Vereinigung erhält halt zu diesem Jubiläum ein Präsent.  Da es sich um die kfd – katholische Frauen Deutschland – handelt, war die Farbe Chili gesetzt. Und Blumen waren gewünscht. So sieht meine Deko aus:

Genutzt habe ich unter anderem folgende Produkte von stampin up:

  • Cardstock in Chili 
  • Stempelfarbe in Chili und Gartengrün
  • Goldfolie 
  • Das Stempelset So viele Jahre, Wunderbare Worte und Brushwork Alphabet
  • Die Framelits Formen Große Zahlen 
  • Thinlits Blütenpoesie

Hier noch mal das Dekor von nah:

Advertisements

Hochzeitspapeterie mit Produkten von stampin up! – erster Teil 

Guten morgen ihr lieben, 

Heute kann ich euch die ersten Bestandteile einer Hochzeitspapeterie zeigen. Das Brautpaar hat dies schon gesehen, so dass ich euch endlich zeigen kann, warum ich im Moment so wenig schreibe. Aber der große Tag naht und es soll ja alles fertig werden.

Seid ihr gespannt?

Als erstes zeige ich euch eine „Menükarte“ , die aber eine „Buffetkarte“ ist. Wie gestaltet man eine Buffetkarte? Eigentlich ganz einfach. Man bedruckt den Cardstock, falzt drei Bereiche und dekoriert. Nur das verteilen der Hänge könnte je nach Länge etwas komplizierter werden.

Ach, an die Klebelasche müßte ihr auch denken.

So sehen meine Exemplare aus:

Die Form: ein Dreieck 

Die einzelnen Seiten:




Farblich habe ich mich an der Einladungskarte orientiert:  Brombeermouse und Farngrün. Die Buchstaben 6nd das „&“ habe ich aus dem Stempelset „Brushwork Alphabet“  von stampin up gefertigt. Die Buchstaben habe ich dann mit der Herzstanze ausgestanzt, das „&“ mit der 1 3/4 Kreisstanze. Der Spruch „Guten Appetit“ findet ihr im Stempelset „Bannerweise Grüße „. Ausgestanzt habe ich diesen Spruch mit der nicht mehr erhältlichen Stanze Wortfenster. Ihr könnt hierfür aber auch die neue Stanze „klassisches Etikett“ nutzen. Das müsst ihr nur ggf. kürzen.

Die Schmetterlinge habe ich aus dem in der Sale-A-Bration erhältlichen Pergamentpapier mit der Stanze „eleganter Schmetterling“  ausgestanzt und mit süßen Pünktchen versehen.

Gefällt euch meine Idee? Dann würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen. 

Eure Doro aus Pulheim